Suche

Chemie

Wasser – was ist das?

Wasser chemisch betrachtet

Du trinkst Wasser, du wäschst dich mit Wasser und du kannst im Wasser schwimmen. Wasser ist wichtig für alle Lebewesen.

Wasser schmeckt nicht. Es riecht nicht und es ist durchsichtig. Aber was genau ist Wasser?

Wasser ist ein Stoff. Alle Stoffe bestehen aus kleinsten Teilchen.

Diese Teilchen heißen Atome. Atome kannst du nicht sehen, denn sie sind sehr, sehr klein.

Auch Wasser besteht aus Atomen.

 

Wasser besteht aus zwei verschiedenen Atomen: dem Wasserstoffatom und dem Sauerstoffatom.

Wasser ist also ein Molekül. Denn Moleküle bestehen immer aus zwei oder mehr Atomen.

Die chemische Formel für Wasser heißt H2O. Das Wassermolekül hat zwei Wasserstoffatome (H) und ein Sauerstoffatom (O).

Darum heißt die Formel für Wasser H2O.

 

Übrigens:

Wie groß ist ein Atom eigentlich in Zahlen ausgedrückt?

Ein Atom hat einen Durchmesser von 0,1 Nanometer. Das sind 0,0000000001 Meter.

Atome kannst du sehen, wenn du ein ganz spezielles Mikroskop hast. Zum Beispiel das Rastertunnelmikroskop.

Der deutsche Physiker Gerd Binnig hat das Mikroskop erfunden. Er hat dafür 1986 den Physik-Nobelpreis bekommen.

 

Wassermolekül.jpg

Das ist ein Modell des Wassermoleküls.

Es besteht aus einem Sauerstoffatom und zwei Wasserstoffatomen.

Die Wasserstoffatome sind leicht positiv geladen. Das Sauerstoffatom ist leicht negativ geladen.

Die Atome ziehen sich wie bei einem Magneten an.

 

Weißt du das? 

Klicke die richtige Antwort an.